Mein Geburtstag - My Birthday

Montag, 26.10.2015

(English is below in Cursive)

 

Jedes Jahr kommt er wieder: der Geburtstag! Wie alt ich geworden bin? - Ratet! Selbst mit meinem neuen Ziegenbart, so kann ich als Hinweis geben, schätzt mich die Mehrheit derjenigen die mich nicht kennen als deutlich jünger ein als ich tatsächlich bin. - Danke dafür! tongue-outcool

 

Was also an einem Geburtstag machen, wenn man so weit weg der Heimat ist und auch nicht wirklich sein eigenes Reich, z.B. seine Wohnung oder Haus hat?

Wie immer in China und wohl auch sonst: Kontakte spielen lassen und das Gespräch auf so ein Event hinsteuern. Der Rest kommt schon von selbst.

Gesagt getan.

Auf meine Anfrage hin hat mir tatsächlich ein Freund, Co - Besitzer einer der hiesigen Jugendherbergen, seine Küche geliehen! So konnte ich 7 Leute einladen. Darunter er selbst, einen Freund aus meiner alten Kung Fu Klasse, zwei Freundinen, eine ältere Dame die ich halt so kenne und meine aktuelle "Ba Gua Quan" Trainerin.

 

Was hat es zu Essen gegeben:

Schöne Bratkartoffeln, Frikadellen nach deutscher Art (Hackfleisch von der Sau, Ei, altbackenes Brot, alternativ toast, Salz, Pfeffer), grüne Bohnen, pochierte Tomaten, Pilze (sehen so ähnlich aus wie Steinpilze, sind aber nur halb so gross). Die Bratkartoffeln, Frikadellen und Pilze habe ich in Butter rausgebraten. Ja! Kaum zu glauben aber wahr, hier in diesem kleinen Ort irgendwo in China gibt es tatsächlich Butter! Und Dank meiner Kontakte bin ich an gute 100 Gramm sogar kostenlos rangekommen! wink

 

Und dann als Nachtisch:

Einen Marmorkuchen mit einer Füllung aus karamelisierten Weintrauben, gebacken im.... WOK! laughing

Vielleicht will der Ein oder Andere wissen wie das geht?

Ok, hier das Rezept:

 

kleine Weintrauben, die mit ohne Kerne in Hälften schneiden und in etwas Zucker karamelisieren

200 g Mehl mit etwas Backpulver, 2 Eier und 100 g Zucker mischen. Etwas Butter mit 200 g Schokolade (70%ige hatte ich) schmelzen und etwas abkühlen lassen und zum Mehlgemisch dazu geben.

 

100 g Mehl mit etwas Backpulver, 1 Ei, 50 g Zucker mischen.

 

Den WOK etwas ausfetten (Öl geht Übrigens auch). Das 100 g Mehlgemisch reingeben, etwas anziehen lassen.

Die Weintrauben drauf verteilen.

Das 200 g Mehlgemisch drüber geben.

10 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Dann für 15 - 20 Minuten bei schwacher Hitze weiter machen. Tja, und dann NICHT meinen Fehler machen und sich fragen warum es wohl nicht fest wird...! Einfach den WOK vom Feuer nehmen, und auskühlen lassen. Weil sonst passiert das was mir passierte: Die eigentlich als hell angedachte Oberseite ist denkbar angeschwärzt. Oups. Lässt sich aber später wieder abschneiden.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, diesen vorsichtig von den WOK Rändern lösen. Einen grossen Teller o.ä. auf den WOK legen, beides umdrehen und schon ist das gute Stück serviert! Guten Appetit!tongue-out

 

Dann ging es ans Essen! Eine Wonne zu sehen wie meine chinesischen Kameraden mit grossen Augen dasassen und versuchten mit Esstäbchen meine Hausmanskost zu vertilgen! laughing Einfach toll!

Geschmeckt hat es jedenfalls allen und es wurde sogar nach Nachschlag verlangt! Sehr gut, so muss es sein! Dazu gab es einen schönen französischen Rotwein jahrgang 2011 den ich extra mitgenommen habe. Ein Geschenk meines Taiji Lehrers in Frankreich! Die Götter und ich werden's im zu danken wissen!

Und zum Kuchen habe ich einen Weisswein der "Grand Wall" serviert. Ich muss zugeben, dass der gar nicht mal so schlecht war!

 

Nun kann der nächste Geburtstag kommen!

 

English:

 

 Every year it comes again: The birthday! How old I am now? - Guess it! Even with my new he-goat mustache, as i can give you as a hint, the majority supposes that I am much younger than I am in reality. - Thanks for that! tongue-outcool

 

So, waht to do on a birthday if you are so far away from home and you do not really have your own space like your appartment or house?

As usual in China and likely elsewhere: Play your contacts and stear the conversations towards such an event. The rest will come from alone.

 

So it has been said, so it is done.

 

On my demand a friend , co - owner of one of the local youth hostels, has borrowed me his kitchen! So I could invite 7 persons. Amongst them himself, a friend of my former kung fu school, two female friends, an older lady that i know just by the way and my actual "Ba Gua Quan" trainer.

 

What we have eaten:

Nice baked potatoes, meat loafs germand stile (smashed meat from pork, egg, old breat, as alternative toast, salt, pepper), green beans, poached tomatoes, mushrooms (look similar to ceps but just the half as big). The baked potatoes, meat loafs and mushrooms where baked in butter. Yes! Unbelievable but true, out here in this little town somewhere in China they do have butter! And thanks to my contacts a got round about 100 gramms for free! wink

 

Now the dessert:

A marmor cake with a filling of caramelised grapes, baked in a.... WOK!laughing

Maybe the one or other wants to know how to do that?

Ok, here the recipe:

 

little grapes, those without stones, cut in halfs and caramelised in some sugar

200 g flour with some baking powder, 2 eggs and 100 g sugar to mix. Some butter with 200 g chocolate (had the 70%) to melt and to let cool down, add to the flour mix.

 

100 g flour with some baking powder, 1 egg and 50 g sugar to me mixed.

 

Give some fet in the WOK (by the way, oil is ok too), add the 100 g mix and let it go a little bit.

Add the grapes on the top.

Put the 200 g mix on the top.

 

Let it go for 10 minutes at low temperature. Than for another 15 - 20 minutes at low temperature. Well, and than do NOT the same error like I did and ask yourself why it does not become more hard...! Just pull the WOK of the fire and let it cool down. Otherwise it may happen what has happened to me: What has been supposed to become a light surface would become slightly to dark... Oups. However you can cut it of later.

 

As soon as the cake is cooled down, lift it carefully up from the WOK surface. Put a huge plate or similar above the WOK , turn both and this master piece is ready to be served! Bon appetit!tongue-out

 

Than we start the meal! A delight to see how my chinese mates sit around the table with big eyes and tried to eat my plain fare with chopsticks! laughing Just great!

 

In any way it has tasted to everybody and they even asked for more! Excellent, this is like it has to be! Additionally we had a good french red wind of the year 2011 that I especially brought for that. A present of my Taiji teacher in France! The gods and I will know to thank him for that!

 

And for the cake I have seved a white wine from the "Great Wall". I have to admit that it was not that bad at all!

 

Now the next birthday can come!

  Prepare the cake Prepare the cake Prepare the cake Prepare the cake Prepare the cake Prepare the cake Cake a little bit more dark than expected Baked potatoes Meat Loafs Green beans and tomatoes Yummy! Let's Eat!! Here we go for the cake!